Vortrag Werner Mezger

Die Narrenzunft Schömberg e. V. lädt am Donnerstag, den 19. November 2015 zu einem Lichtbildvortrag mit dem bekannten Volks- und Fasnetskundler Prof. Dr. Werner Mezger aus Rottweil in die Stauseehalle in Schömberg ein.

Werner Mezger dürfte vielen vor allem durch seine Tätigkeit als Co-Moderator bei den Fasnetsberichterstattungen des SWR bekannt sein. Des Weiteren hat er großelterliche Wurzeln in Schömberg, weshalb er mit Schömberg und der Schömberger Fasnet in einem besonderen Verhältnis steht.

Beginn: 19.30 Uhr
Eintritt frei
In der Pause wird bewirtet


 

Gesichter und Geschichte der schwäbisch-alemannischen Fasnet

Lichtbildervortrag von Prof. Dr. Werner Mezger, Universität Freiburg i. Br.

Die schwäbisch-alemannische Fasnet mit ihrer schier unerschöpflichen Vielfalt an Traditionsfiguren und Maskengestalten, mit ihren alten Überlieferungen und neuen Erscheinungen, ihren festen Formen und strengen Regeln ist alljährlich das große Brauchereignis im deutschen Südwesten. Tausende schlüpfen in Häs und Maske, Zehntausende kommen als Zuschauer, ganze Städte verwandeln sich in Narrennester.

Wie das Kulturphänomen Fastnacht entstanden ist, welche Entwicklungsstadien es speziell im schwäbisch-alemannischen Raum durchgemacht hat und was die Ursachen für seine heutige Attraktivität sind, zeichnet der Vortrag anhand reicher historischer und aktueller Bildquellen nach. Der inhaltliche Bogen spannt sich dabei von den Anfängen fastnächtlicher Narretei im Spätmittelalter über die erste Krise der Brauchausübung im Zeitalter der Reformation, die neuerliche Blüte der Maskeraden im Barock, ihren fast endgültigen Niedergang in der Epoche der Aufklärung und ihre Rettung in letzter Minute durch die romantische Umgestaltung zum Karneval bis hin zur eigentlichen Geburtsstunde der schwäbisch-alemannischen Fasnet an der Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert. Vor dem Hintergrund dieser wechselvollen Geschichte mit ihren Höhen und Tiefen geht es zum Schluss um grundsätzliche Fragen nach Sinn und Funktion der organisierten Fasnet heute, nach den Möglichkeiten und Grenzen aktiver Brauchpflege, den Ursachen für die immer noch anhaltende Welle neuer Zunftgründungen und nach der Zukunft der Fasnet generell in einer sich schneller denn je verändernden Welt.

Werner Mezger, bekannt durch zahlreiche Buchveröffentlichungen, Rundfunk- und Fernsehsendungen, ist Professor für Europäische Ethnologie an der Universität Freiburg und Direktor des Freiburger Instituts für Volkskunde der Deutschen des östlichen Europa (IVDE).

Plakat_Werner_Mezger_500px