Das Schömberger Narrenmuseum ist das einzige Museum im Städtle. Mit Stolz können die Schömberger Bürger und die Narrenzunft auf ihr Narrenmuseum schauen, denn seit fast 30 Jahren begeistert es Besucher von nah und fern.

Das Narrenmuseum Schömberg zeigt eindrucksvoll, dass die schwäbisch-alemannische Fasnet mehr als nur „ein paar Tage Party“ sind.

Besuch im Narrenmuseum Schömberg

Ein Besuch im Narrenmuseum Schömberg ist jederzeit gegen eine Anmeldung möglich. Der Eintritt ist frei.
Feste Öffnungszeiten gibt es nicht. Lediglich am Fasnetsonndig und bei großen Schömberger Festen wie beispielsweise dem Stadtfest hat das Narrenmuseum geöffnet.

Die Führungen werden i. d. R. von Robert Licht oder Berthold Wuhrer aus Schömberg durchgeführt. Beide verfügen über eine jahrzehntelange Expertise als Narrenräte und sind seit frühster Kindheit aktiv an der Schömberger Fasnet beteiligt. Seien Sie gespannt auf lebhafte Erläuterungen gepaart mit Anekdoten aus vielen Jahrzehnten aktiver Narretei!

Neben der Erklärung der einzelnen Häser gibt es auch interessante Hintergrundinformationen zur Geschichte der Schömberger Fasnet und der Entstehung der heute so einzigartigen Tradition. Die einfachen Verhältnisse der vergangenen Jahrhunderte, sowie die anschauliche Entstehung eines Fransennarrs und eines Fuchswadels vervollständigen den Rundgang durch unser Narrenmuseum und macht es in dieser Form einzigartig.

Die Narrenzunft Schömberg freut sich auf Ihren Besuch im Narrenmuseum!

Herstellung eines Schömberger Fransennarr

Geschichte & Infos zum Narrenmuseum Schömberg

Seit 1988 befindet sich in der Alten Schule inmitten von Schömberg – unweit von Marktplatz und Rathaus – das Narrenmuseum der Narrenzunft Schömberg e. V.

In unzähligen Stunden haben der Narrenrat der Narrenzunft Schömberg und weitere Helfer die Räume in der Alten Schule entsprechend hergerichtet. Ausgestellt sind unter anderem

  • über 50 historische Gewänder und Häser in Lebensgröße,
  • Fahnen der ehemaligen Schömberger Handwerkszünfte,
  • alte Schriften, Urkunden & Postkarten,
  • sowie diverse Werkzeuge, die zur Herstellung eines vollständigen Schömberger Fransennarr und Fuchswadel benötigt werden.

Das Museum konnte durch die Initiative des Narrenrates und einer großzügigen Spende des mittlerweile verstorbenen Gönners Hans-Erich Lindner und die handwerkliche Hilfe zahlreicher Schömberger realisiert werden. Einer der große Säle des Schömberger Museums wurde deshalb nach ihm benannt.

Im Jahre 2009 wurde das Narrenmuseum grundlegend renoviert und neu eingerichtet.

Verschiedene Figuren im Narrenmuseum Schömberg

Kontakt & Anfahrt

Narrenmuseum Schömberg
Träger: Narrenzunft Schömberg e. V.

Öffnungszeiten:
Nach Absprache

Kontakt:
Stadtverwaltung Schömberg
Alte Hauptstraße 7
D-72355 Schömberg
Deutschland

 +49 (0)7427 / 94020
 info@stadt-schoemberg.de
stadt-schoemberg.de

 Adresse:
Alte Schule (2.  OG)
Schulgasse 13
D-72355 Schömberg
Deutschland

Das Narrenmuseum und die Zunftstube sind nicht barrierefrei erreichbar. WC vorhanden.

>