Husarenmusik

Husarenmusik Narrenzunft Schömberg

Seit 2012 hört und sieht man im Rahmen der Schömberger Fasnet und auch bei Narrentreffen die Husarenmusik. Doch was hat es damit auf sich? Wir haben uns mit Mitinitiator, Akkordeonist und musikalischem Allround-Talent Jens Neher unterhalten, was man unter der Husarenmusik verstehen muss.

Musik an der Schömberger Fasnet

Viele Jahre wurde es immer stiller an der Schömberger Fasnet. Zumindest was handgemachte Musik außerhalb der Umzüge und dem Bolanes anging. Die Musik von der Platte, später dann von der CD, heutzutage direkt aus dem Laptop, hat die Wirtshausmusik weitestgehend verdrängt.

Doch ist vor allem das gemeinsame Musizieren, für die von uns so geliebte Straßenfasnet, extrem wichtig. Selbst die Jugend erfreut sich auch heute noch daran, wenn an einer Hausecke, in einer Kneipe oder auch am Stubentisch an der Fasnet jemand ein Akkordeon oder natürlich auch andere Instrumente auspackt und man gemeinsam musiziert und singt.

Traditionelles Liedgut ist jedoch bei vielen jüngeren Jahrgängen gar nicht oder nur sehr spärlich bekannt. Unterm Jahr gesungen wird in der Regel sowieso nicht mehr. Beim Facklafiar werden aber dann auch die Jüngsten mehr oder weniger dazu verpflichtet, die alten Lieder zu singen, wenn sie ums Feuer ihre Runden drehen. Vorbereitend veranstaltet der Liederkranz Schömberg gemeinsam mit der Narrenzunft Schömberg vor der Fasnet das Wirtshaus- und Facklafiarliedersingen im Gasthof Plettenberg.

Husarenmusik Narrenzunft Schömberg

Bis zur 20er-Fasnet werden die Gesänge dann lauter, häufiger und mehr. Viele 20er-Jahrgänge singen gerne vor und während der Fasnet. Die Instrumente dazu fehlen aber häufig. Selbst Jahrgänge mit einem hohen Anteil an Musikanten der Stadtkapelle Schömberg nehmen ihre Instrumente gar nicht oder nur sehr selten mit, wenn sie mit dem Jahrgang unterwegs sind.

Es besteht also Luft nach oben – nicht nur bei den Zwanzgern!

Die Husarenmusik

Die Husarenmusik hat sich vor der Fasnet 2012 inoffiziell gegründet und taucht in den unterschiedlichsten Personalstärken auf. Bei den Narrentreffen sind sie in der Regel immer dabei, am Maschgera-Tag und an der eigentlichen Fasnet sind sie mittlerweile ebenfalls anzutreffen.

Die Husarenmusik ist keine offizielle Kapelle der Schömberger Fasnet. Das heißt, sie ersetzt keine Musikkapelle während der Umzüge und dem Bolanes. Zumal auch Mitglieder der Husarenmusik beispielsweise in der Stadtkapelle Schömberg spielen. Allerdings hat die Husarenmusik die Narrenzunft Schömberg schon bei spontanen Umzügen bei Narrentreffen, wo es keine offizielle musikalische Umrahmung gab, dankenswerterweise unterstützt.

Husarenmusik Narrenzunft Schömberg

Wer ist die Husarenmusik?

Jens Neher: Die Husarenmusik besteht zurzeit fast deckungsgleich mit der Plettenberg Stammtischmusig. Gründungsmitglieder waren Jens Neher, Denise Neher, Tobias Neher, Corina Neher alle aus Hausen a. T. und Adrian Hummel aus Weilen u. d. R.

Wie ist die Husarenmusik entstanden?

Jens Neher: Wir waren 2012 beim Großen Narrentreffen in Konstanz zusammen mit Roland Mager und Stephen Kurz in der Kneipe “Roter Gugelhan”. Dort saßen wir fünf Musiker mit den zwei Narrenräten und haben für uns gespielt. Das war so lustig und fidel, dass wir gesagt haben, dass ist die “kleine Abordnung”.

Zwei Wochen später bei den Schömberger Narrentagen nahm Roland Mager einige der Musiker zu sich und übergab ihnen Buttons. Darauf zu sehen war ein Fransennarr und der Schriftzug “Husarenmusik”. Das hat uns sehr gerührt und war der Beginn der Husarenmusik.

Husarenmusik Narrenzunft Schömberg

Wieso der Name Husarenmusik?

Jens Neher: Wir haben dann entschlossen, dass wir die Musik der Husaren sind. Roland Mager war damals einer der Husaren und in der Zeit unsere stärkste Bezugsperson in Schömberg. Wir spielten damals noch beim Musikverein Hausen a. T., der bis heute regelmäßig bei Narrentreffen die Narrenzunft Schömberg begleitet.

Wie ging’s dann weiter?

Jens Neher: Durch Schwangerschaften waren Denise und Corina immer weniger dabei, Tobias ist ins Orchester nach Binsdorf. Aktuell besteht die Husarenmusik hauptsächlich aus der Plettenberg Stammtischmusig.

2018 zum Beispiel hatten Rüdi und ich meistens Zeit, um an der Fasnet teilzunehmen. Daher sind wir eigentlich der harte Kern und wir werden immer dabei sein!

Husarenmusik Narrenzunft Schömberg

Was genau ist euer Ziel?

Jens Neher: Unser Ziel ist eigentlich das Brauchtum und die Lieder – nicht die moderne Fasnetsmusik, sondern die alten Lieder – zu spielen. Am liebsten in Wirtshäusern. Für uns sind solche Partyzelte gar nichts und deshalb passt unsere Musik und unsere Gesinnung sehr gut zur Schömberger Fasnet.

Darum freuen wir uns, dass wir in Zukunft mit den Schömbergern die Narrentreffen besuchen können und dürfen. Und natürlich auch am Maschgera-Tag oder auch an der direkten Fasnet (Fasnetsonndig bis Fasnetzeischdig). Das ist das Hauptziel für die Zukunft.

Netter Punkt: Eigentlich ist vom Duo bis zu acht Mann alles möglich. 2018 waren Rüdi, Ralf und ich am Maschgera-Tag unterwegs, Flori und Jens waren beim Narrentreffen in Gengenbach. Und so kommt optional immer, wer Zeit hat, mit und das funktioniert  problemlos.

Husarenmusik Narrenzunft Schömberg

Wir sagen vielen Dank an Jens Neher für die Beantwortung der Fragen und auch die Bilder. Wir freuen uns auf die kommende Fasnet mit der Husarenmusik!

Alle Infos findet ihr auf der Website der Plettenberg Stammtischmusig.

Husarenmusik Narrenzunft Schömberg